Zart gebratenes BIO-Saiblingsfilet auf Kürbiskernölpüree mit Belugalinsen

Rezept für 4 Personen:

Das Püree

Für das Püree benötigen wir:
500 Gramm mehlige Erdäpfel
Ca. 1 TL Salz
Ca. 300 ml warme Milch
1 Prise geriebene Muskatnuss
1 Schuss Steirisches Kürbiskernöl (je nach Geschmack)
1 EL Butter

Es geht los:
Die Erdäpfel schälen, in gleich große Stücke schneiden und in einem Topf mit Wasser bedecken.

Salzen, aufkochen und etwa 20 Minuten köcheln lassen. Das Wasser abseihen und die Erdäpfel pürieren. Die warme Milch zugießen, mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Danach das Kürbiskernöl einrühren und die Butter im heißen Püree zergehen lassen

Belugalinsen

Zutaten:
100 Gramm Belugalinsen
3 EL Essig
2 Lorbeerblätter
2 Thymianzweige
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Einfach geht es weiter:

Die Belugalinsen abspülen  und ca. 30 Minuten im Essigwasser mit Thymian und Lorbeerblätter, allerdings ohne Salz weich kochen. Danach abseihen und mit Salz abschmecken

Der Fisch:

Zutaten:
4 Stück BIO-Saiblingsfilets mit Haut
Etwas Pflanzenöl zum rausbraten
1 EL griffiges Mehl
1 TL Paprikapulver
1 Prise Salz

An den Herd:
Das Öl in der Pfanne heiß werden lassen. Die Filets aus einer Mischung aus Mehl, Paprikapulver und Salz wenden. Den mehlierten Fisch mit der Hautseite nach unten in die heiße Pfanne geben und knusprig braten. Dann die Filets wenden und noch ca. 1 Minute fertig garen lassen

Nun geht es ans Anrichten und Genießen!
Wir wünschen guten Appetit!